Veranstaltungsreihe "Natur und Nachhaltigkeit in der Davert um Rinkerode“

Titel: Energiewunder Natur - Wie Landschaften ihre Temperatur regeln, Beispiel Davert

Zeit: Dienstag, 2. Februar 2010, 20:00 - 22:00 Uhr
Ort: Pfarrzentrum Rinkerode, Pankratiusstr. 4 (hinter der Kirche), 48317 Drensteinfurt-Rinkerode
Referent: Prof. Dr. Wilhelm Ripl, Systeminstitut Aqua Terra (SAT) e.V.

Wo Landschaften noch reich begrünt und sehr strukturreich sind wie in der Davert, funktioniert ein sonnengetriebener Kreislauf aus Wasserdampf. Er mildert Temperaturkontraste, hilft über Trockenzeiten und ist ein wichtiger Motor zwischen Erdoberfläche und Atmosphäre. In der aktuellen Klimadebatte um CO2 wird der Wasserdampf völlig ignoriert, meint Prof. Dr. Wilhelm Ripl, Landschaftsökologe und Limnologe. Die Wiederbegrünung von Ackerflächen und die Reparatur zerstörter Wasserkreisläufe könnten selbst in Deutschland nachhaltige lokale Effekte bringen.

tem_ab-d_nur-bu_

Mit Hilfe von permanenter Vegetation lassen sich tägliche Temperaturextrema durch Verdunstung und Kondensation optimal dämpfen.

   
Copyright © 2017 Systeminstitut Aquaterra (SAT) e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER