Das Projekt "Allianz der Kommunen" (frühere Webseite "www.allianz-der-kommunen.de") ist ein Projekt des "Systeminstitut Aqua Terra (SAT) e.V." (www.aquaterra-berlin.de).

Regionale Wirtschaft und nachhaltige regionale Entwicklung

Das Pflichtenheft für einen zukunftsfähigen Umbau der Gesellschaft beinhaltet die Umsetzung und Gestaltung der Subsistenzprozesse in (gekoppelter) integrativer Weise. Fragen des Wohnens, der Wasserver- und –entsorgung, der Wärme- und Stromversorgung sowie der Ernährung und des Arbeitspatzes müssen integriert betrachtet und ortsangepasste Lösungsansätze in ihren möglichen Kopplungen dargestellt und bewertet werden.

2 Konzept für ein regionales Netzwerk „Die Allianz der Kommunen"

2.1 Warum eine regionale Strategie für die notwendige Umgestaltung der Gesellschaft?

In unserer Gesellschaft werden eine geänderte Wirtschafts- und Steuerungsstrategie durch zunehmende negative Rückkopplungen aus der Globalisierung notwendig. Ressourcen und Märkte stoßen heute an die Grenzen des Wachstums, während das Kapital beliebig weiter wächst. Eine nicht mehr steigerbare der Öl- und Gasförderung im Verhältnis zum Bedarf an nichterneuerbaren Energieträgern und der dadurch billigen Transportmöglichkeiten zwingen bezüglich der volks- und betriebswirtschaftlichen Zielsetzungen zum Umdenken.

Regionales Netzwerk: Die Allianz der Kommunen

Die Allianz der Kommunen ist ein Netzwerk von Kommunen. Die Kommunen stellen Zellen dar, in denen sämtliche gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse angepasst und ortsbezogen betrachtet werden. Gestaltet werden die gesellschaftlichen Prozesse, wie Politik, Bildung, Kultur, Vereinswesen, gewerbliche und industrielle Wirtschaft sowie die sozialen Belange in den Gemeinden nach einem von den Bürgern erarbeiteten integrierten Leitbild.

 

   
Copyright © 2016 Systeminstitut Aquaterra (SAT) e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER